Sie möchten helfen?

In der aktuellen Situation kommen viele Flüchtlinge aus der Ukraine in Deutschland an, auch in Suhl.Es kann auch immer wieder passieren, dass Kinder und Jugendliche ohne ihre Familie hier ankommen und besonderem Schutz bedürfen.

Wer sich vorstellen kann, ein Kind oder Jugendlichen für eine Übergangszeit in seinem Haushalt/seiner Familie aufzunehmen, zu versorgen und zu unterstützen, kann sich unter folgendem Kontakt melden im:

Stadtverwaltung Suhl | Jugendamt/ASD/Pflegekinderdienst | Frau Nötzold
Friedrich-König-Str. 42 | 98527 Suhl
Tel. 03681 - 742535 oder 03681 - 742541  (Sekretariat)

Wir werden dann mit Ihnen alle notwendigen Formalitäten und Rahmenbedingungen (Antrag / Beantragung eines Führungszeugnisses…) besprechen und Ihnen einen Einblick in den Ablauf, rechtliche und finanzielle Hintergründe und die Unterstützungsmöglichkeiten seitens des Jugendamtes geben.

Sie können auch gerne unser Onlineformular nutzen.

Sie möchten eine Unterkunft zur Verfügung stellen? Zum Formular Wohnraum anbieten

Das Elinor-Netzwerk betreibt eine bundesweite Datenbank zur Erfassung von Unterkunftsmöglichkeiten für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine. Über die Webseite https://unterkunft-ukraine.de/ können Suchen und Angebote gemeldet werden.

Spendenkonto der Stadt Suhl
Kontoinhaber:Stadtverwaltung Suhl
IBAN:   DE23 8405 0000 1705 0207 00
BIC: HELADEF1RRS
Bank:Rhön Rennsteig-Sparkasse
Verwendungszweck:116000.3794000 - Hilfe für Ukraine

Die Stadt Suhl stellt Spendenbescheinigungen aus. Bei einem Spendenwert unter 300,00 € muss keine Bescheinigung erteilt werden, hier reicht zur Vorlage für das Finanzamt der Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung des Kreditinstitutes (Kontoauszug) mit Angabe des steuerbegünstigten Zweckes (§ 50 Abs. 4 EStDV). Bei Anforderungen von Spendenbescheinigungen oder Fragen können Sie sich per E-Mail an Anne.Macholeth@stadtsuhl.de wenden.


Verein Ukrainische Landsleute in Thüringen e. V.

Der Verein Ukrainische Landsleute in Thüringen e. V. sammelt Sach- und Geldspenden.

Deutsches Rotes Kreuz

Der DRK e.V. ist als gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaftssteuer befreit. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Steuernummer 27/027/36500. Hier finden Sie eine Übersicht, was mit Ihren Spenden passiert.

  • Spendenkonto:
    • IBAN: DE63370205000005023307
    • BIC: BFSWDE33XXX
    • Betreff: „Nothilfe Ukraine“

Aufgrund der derzeitigen Sicherheitslage können aktuell keine Sachspenden angenommen werden. Zudem sei laut DRK-Generalsekretariat der Bedarf vor Ort noch völlig unklar, um gezielt mit Sachspenden zu helfen, ohne dabei Lagerkapazitäten und Transportwege mit nicht akut benötigten Dingen zu blockieren. Geldspenden seien zum jetzigen Zeitpunkt eine deutlich effektivere Art der Hilfe, um die Verwendung der Mittel flexibel an die sich rasch verändernden Verhältnisse in den betroffenen Gebieten anzupassen.

Die Vorbereitungen für einen ersten Hilfstransport nach Polen mit Nothilfegütern für die ukrainische Bevölkerung werden zentral durch das DRK-Generalsekretariat in Berlin gesteuert und laufen derzeit auf Hochtouren. Dies dient der Versorgung der Bevölkerung in der Ukraine und kommt auch Menschen auf der Flucht zu Gute. Der Transport ist der Beginn des Aufbaus einer Versorgungslinie für die vom bewaffneten Konflikt betroffene Zivilbevölkerung in der Ukraine und für Geflüchtete in Polen.

Nach Angaben der ukrainischen Regierung kamen aufgrund der Kampfhandlungen bisher über 350 Zivilisten ums Leben, über 1.600 seien verletzt worden. Laut UN sind aktuell mehr als 500.000 Menschen aus der Ukraine auf der Flucht.

AWO Regionalverband Mitte-West-Thüringen e. V.

AWO Thüringen

Weitere Infos finden Sie auf Facebook.

Verein Ukrainische Landsleute in Thüringen e. V.

Der Verein Ukrainische Landsleute in Thüringen e. V. sammelt Sach- und Geldspenden.

Caritas International

Caritas International intensiviert die Arbeit in der Ukraine und es gibt Spendenmöglichkeiten.

Sie möchten mit Menschen aus der Ukraine Zeit verbringen und ihnen als „Patin“ oder „Pate“ dabei helfen, sich in Suhl wohlzufühlen? Bitte teilen Sie uns mit,

  • in welchem zeitlichen Umfang Sie zur Verfügung stehen können,
  • wo die Betreuung stattfinden kann,
  • welche Form der Unterstützung Sie anbieten können und
  • ob Sprachkenntnisse in Ukrainisch oder Russisch vorhanden sind.

Schreiben Sie uns einfach eine Email an neu@insuhl.com

Sie sprechen fließend Ukrainisch oder Russisch und können ukrainische Flüchtlinge zum Beispiel bei Behördengängen oder in Alltagsfragen unterstützen? Bitte wenden Sie sich an neu@insuhl.com.